Charterangebot

 

chartern_2aMöchten Sie Hamburg einmal anders erleben? Möchten Sie Ihren Gästen, Ihrer Gruppe
Hamburg von einer ganz anderen Seite zeigen?

Erleben Sie Hamburg mit liebevoll und aufwendig restaurierten originalen Zügen aus vergangener Zeit! Aus einer Zeit, wo Hamburg in seiner einzigartigen Schönheit neu entstand und das Wirtschaftswunder erlebte.

Bei der Hamburger S-Bahn stehen zwei historische Züge der Reihe ET/EM 171 und BR 470/870 zur Verfügung. Diese Züge können Sie für Ihre individuelle Sonderfahrt chartern.

Wir stellen Ihnen auf diesen Seiten beide Züge vor. Der Museumszug ET/EM 171 082 ist aktuell zur Hauptuntersuchung abgestellt und wird einige Zeit nicht zur Verfügung stehen. Seit Oktober 2015 ist der im Design der Wirtschaftswunderjahre gestaltete Traditionszug 470 128 aus dem Baujahr 1968 einsatzbereit.

Die Züge können auf dem gesamten Gleichstrom-Netz der S-Bahn Hamburg eingesetzt werden – die Route gestalten wir individuell nach Ihren Wünschen. Die Züge bieten bis zu 180 Reisenden Platz und bestehen aus drei Wagen, die Mittelwagen mit gehobener Ausstattung der 1. Klasse. Einst luxuriös ausgestattet, wurde die 1. Wagenklasse bei Hamburgs S-Bahn im November 2000 abgeschafft. In den historischen Zügen lebt sie in ihrer alten Schönheit und Exklusivität wieder auf.

Egal, ob Sie einen Nachmittag, einen gemütlichen Abend auf den Gleisen von Hamburgs S-Bahn erleben wollen, oder einen stilvollen Shuttleservice für Ihre Veranstaltung wünschen – wir stellen Ihnen individuell Ihr passendes Angebot zusammen! Selbstverständlich bieten wir Ihnen auf Wunsch auch einen umfangreichen Gastronomieservice nach Ihren Wünschen an Bord des Zuges an.

Haben Sie weitere Fragen oder wünschen Sie ein individuelles Angebot, so wenden Sie sich bitte an unsere von Herrn Hüttel betreute Geschäftsstelle:

Historische S-Bahn Hamburg e.V.
c/o S-Bahn Hamburg GmbH
Hammerbrookstraße 44
20097 Hamburg

Fax: (040) 3918-3923
E-Mail: Geschaeftsstelle@historische-s-bahn.de

Kalkulieren Sie bitten einen Vorlauf von etwa 3-4 Wochen, die zur Fahrplan- und Personalbereitstellung benötigt werden.